Berufliche Neuorientierung mit 40

Mann stützt Kopf gegen die Wand
Berufliche Neuorientierung mit 40
Mann stützt Kopf gegen die Wand

Kennst Du das?

  • Dein Job ist Routine geworden und Dir fehlt die Begeisterung.
  • Du hast das Gefühl, nur noch zu funktionieren.
  • Du weißt, dass es so nicht weitergehen kann, aber die Vorstellung, jetzt noch einmal etwas ganz Neues anzufangen, scheint fast unmöglich.

Glaub mir, ich weiß genau, wie es Dir geht. Denn ich selbst war in meinen Vierzigern, als ich meine berufliche Neuorientierung hingelegt habe. Jahrelang hatte ich in meiner Karriere alles gegeben und war in eine Führungsposition aufgestiegen. Trotz meines beruflichen Erfolgs spürte ich schon seit langem, dass ich nicht mehr glücklich war. Doch ich nahm mir nie die Zeit, mich einmal wirklich mit diesen Gefühlen auseinanderzusetzen. Immer wenn der Gedanke an eine Veränderung aufkam, fand ich sofort Gegenargumente.

Ich hatte schon so viel Zeit und Energie in das Unternehmen gesteckt, für das ich seit 17 Jahren arbeitete. In dieser Zeit hatte ich dort viel angestoßen und mitgestaltet und viele Mitarbeiter waren mir sehr ans Herz gewachsen. Ihnen gegenüber fühlte ich mich verpflichtet. Ich konnte doch jetzt nicht einfach alles hinwerfen! 

Zudem hatte ich als Führungskraft viele Freiheiten und konnte meine Arbeit so gestalten, dass sie mit meinem Familienleben vereinbar war. Wo könnte ich eine ähnliche Flexibilität genießen? Und wie lange würde es dauern, mir so etwas noch einmal aufzubauen? Sollte ich nicht einfach dankbar sein für das, was ich hatte, auch wenn es mich nicht mehr erfüllte? 

Ist eine berufliche Neuorientierung mit 40 möglich?

Immer wieder habe ich die innere Stimme unterdrückt, die mir sagte, dass ich nicht mehr glücklich bin. Bis es irgendwann nicht mehr ging: Eine schwere Krankheit zwang mich dazu, innezuhalten und meine Prioritäten zu überdenken. Im Rückblick würde ich heute natürlich einiges anders machen. 

Ich kann Dir deshalb nur raten: Sei achtsam und höre auf Deinen Körper, denn er verrät Dir so viel. Deinen Verstand kannst Du vielleicht austricksen – Dein Körper aber sagt die Wahrheit. Achte auf die kleinen Anzeichen, die Dir Dein Körper schickt. Ich habe sie leider nicht gesehen und erst im Rückblick erkannt. So weit musst Du es nicht kommen lassen. Merke rechtzeitig, wenn es Zeit ist, sich mit einer Neuorientierung zu beschäftigen.

Erst durch den dramatischen Weckruf meines Körpers schaffte ich es endlich, den beruflichen Neustart zu wagen und mich als Karriere-Coach selbstständig zu machen. Es war ein Sprung ins kalte Wasser, der viel Mut erforderte. Doch heute kann ich voller Überzeugung sagen:  Es war eine der besten Entscheidungen meines Lebens! Und damit habe ich schon die wichtigste Frage beantwortet, die Dich wahrscheinlich zu diesem Artikel geführt hat: Ja, natürlich kannst Du mit 40 nochmal neu anfangen und Dich neu orientieren! Ich habe das selbst bewiesen.

Und ich wünschte, jemand hätte mir schon vor Jahren gesagt, wie sehr sich dieser Schritt auszahlen würde. Deshalb möchte ich Dich mit diesem Blogartikel ermutigen, Deinem Wunsch nach einer beruflichen Neuorientierung nachzuspüren und Dir zeigen, wie Du noch heute die ersten Schritte in den beruflichen Neustart gehen kannst. 

Zuerst möchte ich Dir ein paar Fragen stellen, die Dir helfen werden, Deine individuelle Situation und Deine Bedürfnisse besser einzuordnen. Und dann verrate ich Dir, wie Du jetzt sofort das Grübeln beendest und ins Handeln kommst. 

 

Was macht mich im Beruf glücklich?

Ich möchte Dich einladen, einmal kurz an die Person zurückdenken, die Du mit 20 warst. Bestimmt hat sich bei Dir seitdem einiges verändert.

  • Würdest Du Dich heute noch genau so einrichten oder kleiden, wie damals?
  • Umgibst Du Dich noch mit genau denselben Menschen?

Wahrscheinlich sieht Dein Leben heute deutlich anders aus und mit Sicherheit hast Du seitdem einiges über Dich selbst und die Welt gelernt. Warum also solltest Du noch genau dieselben beruflichen Ziele verfolgen, wie damals?

Mit 40 hast Du schon einige Jahre im Berufsleben hinter Dir und in dieser Zeit hat sich vieles verändert – sowohl an Deinen Lebensumständen, als auch an Deiner Einstellung. Wahrscheinlich gibt es Bereiche in Deinem Job, die Dir früher richtig aufregend erschienen, die Dich aber längst nicht mehr glücklich machen. 

 Vielleicht hast Du es z. B. früher genossen, auf Geschäftsreisen neue Städte zu erkunden und regelmäßig auf Abend- und Wochenendveranstaltungen zu networken, aber inzwischen ist es Dir viel wichtiger, flexibel zu sein und ausreichend Zeit für Deine Familie zu haben. Das ist ganz normal und menschlich. Wir alle entwickeln uns ein Leben lang weiter – und unsere Jobs müssen mit uns wachsen. 

Fehlt mir der Sinn im Berufsleben? Dann ist es Zeit für einen Neuanfang.

Als Du ins Berufsleben gestartet bist, hattest Du wahrscheinlich wenig Zeit, Dir Gedanken über den tieferen Sinn Deines Jobs zu machen. Die meisten Berufseinsteiger sind zunächst einmal damit beschäftigt, eine Stufe der Karriereleiter nach der anderen zu erklimmen. Sie wollen sich beweisen und finanzielle Sicherheit erlangen. Doch wenn die ersten beruflichen Erfolge abgehakt sind, stellen viele von uns fest, dass trotzdem irgendetwas fehlt. 

In den 30ern und 40ern stellt sich für viele von uns erstmals die Frage nach dem Sinn. Es kommt die Frage auf, ob eine berufliche Neuorientierung mit 40 möglich ist. So war es auch bei mir. Der Wunsch, nachhaltig etwas zu bewirken und die Welt ein bisschen besser zu machen, wurde immer stärker.

Heute erfülle ich mir diesen Wunsch jeden Tag, indem ich Menschen dabei helfe, aus beruflichen Krisen herauszufinden, ihre Talente zu entfalten und ihre Leidenschaften zu entdecken. Zu sehen, welche positive Veränderungen meine Arbeit bei meinen Klienten bewirkt, wie sie vor meinen Augen regelrecht aufblühen, macht mich unglaublich glücklich und motiviert mich jeden Tag aufs Neue.

  • Fragst auch Du Dich oft, wozu Du eigentlich tust, was Du tust?
  • Bist Du erfolgreich, aber hast den Wunsch, mehr für andere zu bewirken?
  • Oder hast Du das Gefühl, dass in Deinem jetzigen Job die Dinge, für die Du wirklich brennst, gar nicht gefragt sind?

Dann wird es Zeit, Dich mit Deinen Werten auseinanderzusetzen und gezielt nach einer Tätigkeit Ausschau zu halten, der mit ihnen vereinbar ist. 

Ist der berufliche Neuanfang mit 40 das Richtige?

Unzufriedenheit im Job hat nicht immer damit zu tun, dass die Inhalte der Arbeit uns nicht mehr erfüllen oder uns der Sinn fehlt. Manchmal nimmt die Arbeit einfach zu viel Raum in unserem Leben ein und wir brauchen schlichtweg mehr Zeit. Zeit für unsere Kinder, unsere Eltern, unsere Hobbys oder uns selbst. 

Glücklicherweise ist unsere Arbeitswelt im Wandel und Work-Life-Balance wird heute in vielen Unternehmen größer geschrieben, als noch vor einigen Jahren. Manchmal kann es schon genügen, die eigenen Gewohnheiten zu hinterfragen und konsequenter Grenzen zu setzen, um z. B. nicht am Wochenende oder nach Feierabend noch verfügbar zu sein.

Wer einen langen Arbeitsweg hat, kann durch ein paar Home-Office-Tage in der Woche schon mehrere Stunden Freizeit gewinnen. Vielleicht lohnt es sich auch, zu hinterfragen, ob Du wirklich auf ein Vollzeit-Gehalt angewiesen bist, oder ob Du finanzielle Einbußen in Kauf nehmen könntest, wenn Du dafür mehr Zeit hättest. 

Und vielleicht brauchst Du auch einfach mal eine richtige Pause: Immer mehr Arbeitgeber ermöglichen eine mehrmonatige Auszeit – ein sogenanntes Sabbatjahr oder Sabbatical – die zur intensiven Erholung, Weiterbildung oder auch als Sprungbrett für eine grundsätzliche berufliche Neuorientierung genutzt werden kann.

 

Muss ich meinen Horizont erweitern?

Viele Menschen, die sich in einer beruflichen Krise an mich wenden, sind sehr zielstrebig und erfolgreich und haben in ihren 40ern schon viel erreicht. Gerade solche Überflieger geraten dann oft plötzlich ins Grübeln. Das ist ganz normal, denn neben berühmten Midlife-Crisis gibt es auch die Mid-Career-Crisis. Die Betroffenen haben das Gefühl, schon alles erreicht zu haben und ihnen fehlt plötzlich ein Ziel vor Augen. Doch bis zur Rente haben sie noch viele Jahre im Arbeitsleben vor sich. Soll es jetzt etwa einfach immer so weitergehen? Hier ist eine neue Herausforderung gefragt. 

Unter Umständen musst Du dafür gar keine riesigen Veränderungen machen. Manchmal genügt ein kleiner Tapetenwechsel, um eine völlig neue Perspektive zu enthüllen. Das könnte z. B ein Positionswechsel innerhalb des Unternehmens sein, der Dir einen neuen Aufgabenbereich eröffnet und Dich mit neuen Menschen in Kontakt bringt. Vielleicht liegt das Problem aber tiefer und Du wünschst Dir z. B. mehr Selbstbestimmung und Unabhängigkeit und kannst diese in Deiner derzeitigen Position nicht erreichen. 

In diesem Fall kann es sinnvoll sein, sich mit der Möglichkeit einer Selbsständigkeit oder einer eigenen Unternehmensgründung auseinanderzusetzen. Generell gilt: Mit 40 stehen Dir noch (fast) alle Türen offen und jetzt ist die beste Zeit, die Weichen so neu zu stellen, dass die zweite Hälfte Deines Berufslebens mindestens so spannend und bereichernd wird, wie die erste.   

Teilen:

Facebook
Twitter
LinkedIn

Schluss mit dem Grübeln! Wie Du ins Handeln kommst

Ich weiß aus eigener Erfahrung und aus den Gesprächen mit meinen Klienten im Coaching, dass sich nach mehreren Jahren beruflicher Unzufriedenheit schon so viel Frust aufgestaut haben kann, dass manche am liebsten alles hinschmeißen würden. Gleichzeitig haben die meisten Menschen in den 40ern zahlreiche Verpflichtungen, die einen beruflichen Neustart sehr viel schwerer erscheinen lassen, als etwa mit 25.

Vielleicht hast auch Du deshalb das Gefühl, in einer ausweglosen Situation zu stecken. Deshalb ist mein Tipp: Atme tief durch und freue Dich auf den Sprung ins Unbekannte. Verabschiede Dich von den negativen Gedankenspiralen und dem Frustdenken und sieh Deine Situation als das, was sie wirklich ist: eine großartige Chance!

Die obigen Fragen haben Dir hoffentlich schon geholfen, mehr Klarheit über Deinen Wunsch nach Veränderung zu erlangen. Jetzt möchte ich Dir sagen: Was immer Du erreichen willst, Du kannst und wirst es schaffen! Der Schlüssel ist Deine innere Einstellung. Du liest diesen Artikel, weil Du erkannt hast, dass Du nicht zufrieden bist und etwas verändern willst. Großartig – damit hast Du schon den ersten und wichtigsten Schritt zu mehr Glück und Zufriedenheit im Beruf schon getan!

Jetzt gilt es, den Schwung zu nutzen. Nimm am besten gleich einen Stift zur Hand und schreib alles auf, was Dir durch den Kopf gegangen ist, als Du diesen Artikel gelesen hast. Schreibe alles auf, was Du an Deiner jetzigen Situation verändern möchtest, aber auch das, was Du beibehalten willst. Sei gespannt auf das, was dieser Prozess bewirken wird und gehe mit Leichtigkeit und Begeisterung an die Sache heran, Du wirst es nicht bereuen!

Gerne würde ich zu meinem jüngeren Selbst zurückgehen können und sie ermutigen, nicht länger zu warten. Stattdessen kann ich heute Dir und allen in Deiner Situation sagen: Trau Dich! Höre auf Deine Gefühle und auf Deinen Körper und hab den Mut, Dich mit Deinen Wünschen und Sorgen ernsthaft auseinanderzusetzen. Du hast einen Job verdient, der Dich zum Strahlen bringt und Dich voll und ganz erfüllt. Ein beruflicher Neustart ist eine Herausforderung und ein großes Abenteuer, aber eines weiß ich ganz sicher: Wenn ich es das geschafft habe, dann schaffst Du es auch!

Zusammenfassung

Hier noch einmal das Wichtigste, das ich Dir mit diesem Artikel auf den Weg geben möchte:

  1. Mit 40plus bist du keineswegs zu alt, für eine berufliche Neuorientierung – ich selbst habe das auch geschafft!

  2. Du bist nicht allein: Wir alle verändern uns und viele Menschen stellen in ihren 40ern fest, dass ihr Job nicht mehr zu ihnen passt.

  3. Spüre zunächst nach, woher genau Deine Unzufriedenheit bei der Arbeit kommt und was Du verändern willst: Brauchst Du mehr Zeit? Fehlt Dir der Sinn? Musst Du einfach mal etwas Neues erleben?

  4. Begreife Deine Situation als eine großartige Chance: Jetzt kann etwas ganz Neues anfangen! Sei neugierig und offen für große positive Veränderungen.

Hat Dir gefallen, was Du gelesen hast? Dann melde dich doch für meinen Newsletter an. In regelmäßigen Abständen erhältst Du spannende Neuigkeiten und Erkenntnisse rund um das Thema berufliche Neuorientierung und Karriere.

Inhalt

Nicole Martens
Nicole Martens

Meine Vision ist es, Menschen darin zu unterstützen, wieder glücklich und zufrieden in ihrem Job zu sein – einem Job der Spaß macht und in dem die eigenen Werte gelebt werden können.

Ich bin Coach für die berufliche Neuorientierung, ehemalige Personalleiterin und stand vor ein paar Jahren an dem Punkt, an dem Du vielleicht heute stehst. Ich weiß genau wie es sich anfühlt, wenn man nur noch im Gedankenkarussel feststeckt und es gefühlt nicht weitergeht. Gerne möchte ich Dir zeigen, wie auch Du einen anderen beruflichen Weg gehen kannst.

Im Fokus

Weitere Beiträge

Soll ich kündigen? – Im ewigen Hamsterrad der Gefühle
Soll ich kündigen oder lieber nicht? Irgendwie ist das doch nicht mehr das Richtige für mich. Könnte ich wirklich ...
Berufliche Neuorientierung mit 40
Kennst Du das? Dein Job ist Routine geworden und Dir fehlt die Begeisterung. Du hast das Gefühl, nur noch zu ...
Berufliche Neuorientierung mit 30
Was möchtest Du werden, wenn Du groß bist? Als Kind hattest Du wahrscheinlich sofort eine Antwort auf diese Frage parat. ...